Hyaluronsäure

Hyaluronsäure wird angewendet, um die Gleitfähigkeit der Gelenke zu verbessern. Häufig kommen Bewegungseinschränkungen  bei mäßiger oder bei fortgeschrittener Arthrose(Verschleiß) vor. Die Gabe von Hyaluronsäure in das Gelenk ist eine anerkannte und häufig durchgeführte Behandlungsmethode im Rahmen der nicht–operativen Maßnahmen bei Arthrose vor allem der großen Gelenke.

Hyaluron führt zu einem verbesserten „Gleiten“ des Gelenks und verbesserter Abpufferung von Stößen bei Belastung. Zudem konnte in wissenschaftlichen Untersuchungen gezeigt werden, dass durch Hyaluronsäure Schmerzrezeptoren blockiert werden und die Freisetzung knorpelzerstörender Substanzen deutlich vermindert wird. Hierdurch können das Fortschreiten der Arthrose verlangsamt und Schmerzen gelindert werden.

Wir bieten mehrere Applikationsformen an, wobei zwischen ein-, drei- und fünfmaliger Injektion in die betroffenen Gelenke gewählt werden kann. Es stehen unterschiedliche Präparate zur Verfügung, die sich vornehmlich in ihrem Molekulargewicht – also der Zähigkeit des Präparates – unterscheiden. Je höher das Molekulargewicht, desto höher ist auch die Pufferungsfähigkeit der Hyaluronsäure.

Neben der Anwendung an den Kniegelenken kann die Hyaluronsäure auch in fast alle anderen größeren und mittleren Gelenke des Körpers injiziert werden.

Für mehr Informationen und Preise sprechen Sie uns bitte an.