Kinderorthopädie

Die orthopädische Versorgung von Kindern ist der Ursprung der modernen Orthopädie. 1741 wurde das Wort Orthopädie, das sich aus den beiden griechischen Worten orthos=gerade und paidion=Kind zusammensetzt, erstmals schriftlich von Nikolas Andry genannt. Er beschrieb damit Methoden zur Vermeidung von Spätfolgen bei Haltungsschäden von Kindern.

Obwohl in der heutigen Zeit in der Orthopädie die häufig präventive medizinische Behandlung von Kindern nur noch eine Nebenrolle spielt, fühle ich mich den Ursprüngen verpflichtet und versuche, mich intensiv um die Belange von Kindern und Jugendlichen zu kümmern.

Neben der im Rahmen der U3 verpflichtenden Ultraschalluntersuchung der Hüftgelenke nimmt auch die Diagnostik und Behandlung der Skoliose (Seitausbiegung der Wirbelsäule) einen hohen Stellenwert in unserer Praxis ein. Durch exakte Diagnostik, konservative Behandlung und Hilfsmittelversorgung können hier meist operative Maßnahmen verhindert werden.

Aber auch für die Korrektur von Fußfehlstellungen, die Behandlung typischer Beschwerden im Knie- und Sprunggelenk vor allem im Rahmen von Wachstumsphasen sowie Überlastungsschäden bei Kindern und Jugendlichen nehmen wir uns im Rahmen unserer täglichen Arbeit viel Zeit.

Durch regelmäßige Fortbildungen im Bereich der Kinderorthopädie  und die enge Zusammenarbeit mit Ansprechpartnern in den kinderorthopädischen Zentren der Umgebung können wir einen aktuellen Wissensstand in Diagnostik und Therapie bieten. Auch erfolgen regelmäßige Kontrollen der Behandlungsqualität durch die Kassenärztliche Vereinigung.

Kinderorthopaedie